Macht es einen Unterschied?

Macht es einen Unterschied zu sagen
Ich liebe den Anblick deines behaarten Arschloches, während der Rest deiner warmfeuchten Muschi blankrasiert ist.“
statt
„Du, mein Alles.“
?

Macht es einen Unterschied zu sagen
Hallo Mama, wie geht es dir?“
statt
Mama, ich würde dir gerne sagen, wie sehr du mein beschissenes Leben negativ beeinflusst hast, aber ich habe nicht den Mut dazu.“
?

Macht es einen Unterschied zu sagen
Hey, alles Arschlöcher, Ihr! Ich bin cool!“
statt
Bitte. Mag‘ mich einer da draussen? Ein bißchen?“
?

Macht es einen Unterschied zu sagen
Ich liebe dich.“
statt
Ich liebe dich!“
?

Macht es einen Unterschied zu sagen
Mutti, muss ich jetzt sterben?“
statt
Uih, eine wuschige Wolke.“
?

Macht es einen Unterschied zu sagen
Ja!“
statt
Nein.“
?

8 Kommentare zu „Macht es einen Unterschied?

  1. Den, der Dich näher zum Leben bringt und den, der Dich von dort entfernt. Und sicher noch so viele andere. Doch dieser sticht der Betrachterin zuerst ins Auge.

    1. Dankeschön für deine Antwort. ^^
      Ich verstehe, was du mir sagen willst. Aber ist es nicht davon abhängig, wie man „Leben“ definiert? Vielleicht versteht jeder Mensch etwas anderes darunter. Näher am Leben oder vom Leben entfernt, das muss nicht zwangsläufig diametral sein. Für mich macht das keinen Unterschied. Leben bedeutet für mich beides, Nähe und Entfernung, zur gleichen Zeit.

      1. Natürlich ist Leben sehr vieles. Und jeder versteht etwas anderes darunter. Ich meinte, was Dich näher zu Deinem Leben bringt. Oder zu dem, was es für Dich ausmacht. ( Auf die Gefahr hin, dies nicht immer genau wissen zu können. )

      2. Was ist das denn? „Dein Leben“? Nichtssagend. Eine hohle Phrase. Überbewertet. Ich meine das nicht im Sinne von „wegwerfen“. Ich meine es im Sinne von „Was ist es wirklich“? Was wissen wir davon sicher? IST es wirklich?

      3. Was Dein Leben wirklich ist? Ich werde mir nicht anmaßen, das zu beantworten. Das Leben – als Gegenteil vom Tod – ist ein Wert für sich. Das IST alles. Nicht mehr. Nicht weniger. Du fragtest, ob es einen Unterschied macht. Ich wiederhole mich: ja.

      4. Nicht MEIN Leben, sondern das Leben AN SICH meinte ich.

        Ich fragte, ob es einen Unterschied macht, du antwortetest „Ja“. Ich habe es so verstanden, dass es für DICH mit deinem Lebensentwurf einen Unterschied macht. Damit bin ich zufrieden, auch wenn ich einen etwas anderen Ansatz habe. Deine Kommentare freuen mich sehr. Endlich was zu tun hier. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s