Tentakolon 1/3

Möse. Scheide. Hure. Frau.

Sagen die Erwachsenen. Yuna versteht die Sache mit der Möse nicht. Wenn Erwachsenen an einer Frau was nicht passt, dann hat sie eine Möse, keine Scheide mehr. Sie ist eine Hure, keine Frau mehr. Eine Hure mit Möse ist ein rotes Tuch. Eine Frau mit Scheide, die Kinder zur Welt bringt und eine gute Mutter ist, ist rein, ein weisses Tuch. Mösen können auch Kinder zur Welt bringen, das sind dann Bastarde. „73 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges haben sich die Norweger bei allen Frauen entschuldigt, die eine Beziehung zu deutschen Wehrmachts-Soldaten hatten, und demütigend behandelt wurden. Ihnen wurde die norwegische Staatsbürgerschaft entzogen, sie wurden kahlgeschoren, nackt vorgeführt, geschlagen und des Landes verwiesen.“ Yuna klebt den Zeitungsausschnitt in ihr Heft.

Männer mögen Mösen heimlich, liest sie, weil Mösen sich nicht so zieren wie die reinweissen Scheiden. Männer würden das aber nie zugeben. Reinweisse Scheiden wollen Sicherheit, einen Hafen, geschwängert werden, Kinder zur Welt bringen und geliebt werden. Mösen wollen nur Lust. Nur Beischlaf. Yuna weiss nicht genau was Beischlaf ist. Es muss etwas ganz Schlimmes sein, sonst wären die Erwachsenen nicht so böse deswegen. Ich werde mal nie beischlafen, sagt sich Yuna, ich will keine Möse sein. Ich mag meine langen Haare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s